SCHACH SPIELEN

Warum Schach spielen…? Das wunderbare Schachuniversum, eine eigene Welt aus 64 Feldern und 32 Figuren. Die Faszination des Schach liegt sicherlich auch darin, dass die Optionen zum Gewinnen aus ganz verschiedenen Möglichkeiten resultieren können. Ein massiver Einsatz von Figuren auf engstem Raum kann ebenso zum Sieg verhelfen, wie eine zahlenmäßige Überlegenheit auf dem ganzen Feld oder ein positioneller Vorteil. So bleibt jede Partie bis zum Ende höchst spannend! Beim Schachspiel geht es auch darum, Muster in der jeweiligen Aufstellung der Figuren zu erkennen. Aus diesem Wissen leitet der Spieler den bestmöglichen, nächsten Zug ab. Ganz schnell ist man beim Brett vertieft in die verschiedenen Gedankenkonstruktionen über Muster und Chancen. Denken macht Spaß, man verliert sich mental in Strategien und Kombinationen und merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht! Auch Anfänger bei diesem Spiel erleben sehr schnell, wie sich plötzlich ihr räumliches Denken verbessert. Denn hier werden ganz neue Areale im Gehirn gefordert, dabei werden ganz neue Verbindungen zwischen den Synapsen gebildet. Aber Vorsicht: Es ist ein Spiel mit Suchtcharakter! Wer sich einmal auf die Materie eingelassen hat, ist ihr verfallen. Und ganz nebenbei erledigt man beim Spielen eine Menge an alltäglichen Problemen. Denn die Strategien und die Logik des Spiels bewirken, dass der Schachspieler mental auf andere Problemfelder zugreift und diese dann intuitiv zu bewältigen weiß. Es geht eben nicht nur um die 32 Figuren, die wichtigste Figur ist der Spieler und sein Leben. Die Trainingszeiten findet ihr im Trainingsplan. Ansprechpartner: Wolfgang Deinert, deinert@z.zgs.de,  mobil 0170 4150674
© Post Sportverein Hagen 1926 e.V
© Post Sportverein Hagen 1926 e.V
Postsportverein Hagen 1926 e.V.
© Post Sportverein Hagen 1926 e.V